Markierte Möwen

Die Zahl der farbmarkierten Möwen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Es iswt Ausdruck verschiedener europäischen Beringungsprojekte. Dank gut ablesbaren Farbringen wissen wir heute mehr über die Herkunft der bei uns auftretenden Möwen Bescheid. Erstaunlich ist einerseits dabei die Ortstreue, andererseits auch das erreichte Alter und die Flugdistanz einzelner Individuen.

Es wird hier eine Auswahl von dokumentierten markierten Möwen aus dem Portfolio von Stephan Trösch präsentiert.


Steppenmöe, adult, Kreuzlingen TG | 02.01.2017

Rot K793 | Steppenmöwe

Beringt am 20.06.1999 am Snudy Lake, Lakino Island (Vitebsk) Weissrussland. Am 18.12.2001 erstmals am Bodensee bei Friedrichshafen nachgewiesen. Seither alljährlich im Winter in Kreuzlingen/Konstanz zu beobachten. Bisher letzte Beobachtung am 09.01.2021 in Kreuzlingen (T. Schleusser in ornitho.ch). — Die Möwendame ist mittlerweile bald 21-jährig!

Silbermöwe, adult, Romanshorn TG | 18.11.2018

Grün X1X7 | Silbermöwe

Beringt am 28.06.2014 auf der „Walfisch-Insel“ (Hiddensee), Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland. Erschien danach bis zum März 2015 am Zürichsee, ab 05.12.2015 in Romanshorn. Seither jeden Winter „Stammgast“ im Hafen von Romanshorn. Bisher letzter Nachweis am 07.02.2021 in Romanshorn (S. Trösch).

Silbermöwe X1X7, 3.KJ, Romanshorn TG | 16.10.2016
Steppenmöwe, 3.KJ, P:9K2, 07.02.21, Romanshorn TG

Gelb P:9K2 | Steppenmöwe

Beringt am 25.05.2019 als Nestling an einem See (DOLNOŚLĄSKIE) bei KOZIELNO,PACZKÓW, Poland. Danach eine Sichtung in Brandenburg und in Tschechien, 2020 in Oberbayern und jetzt am 07.02.2021 (S. Trösch) erstmals in der Schweiz bzw. am Bodensee. Am 14.02. (T. Schleusser, S. Trösch) und am 18.02. (J. Trittenbass) wurde der Vogel in Arbon TG gesehen.

Steppenmöwe, 3.KJ, P:9K2, 07.02.21, Romanshorn TG
Heringsmöwe J2HL, 3.KJ, 06.04.2011, Vorarlberger Rheindelta (Foto: Stephan Trösch)
Heringsmöwe J2HL, 3.KJ, 27.12.2011, Steinacherbucht SG

Schwarz J2HL | Heringsmöwe

Die Heringsmöwe «J2HL» wurde am 06.04.2011 (3.KJ) zum ersten mal am Bodensee im Vorarlberger Rheindelta festgestellt, nach einer Vollmauser wieder am 27.12.2011 (3.KJ) bei Steinach (S. Trösch). Der Mantel ist jetzt deutlich dunkler geworden. Die nächste Beobachtung stammt vom 04.03.2013 bei Rorschach (E. Grimm). Seither ist die Möwe alljährlicher Wintergast im Gebiet Rorschach — Goldach SG. Der vorläufig letzte Nachweis datiert vom 08.02.2021 bei Rorschach SG (W. Leuthold in ornitho). Die Beringung des Jungvogels erfolgte am 01.08.09 in Nordfugloy (Troms), Norwegen. Die Distanz zum Bodensee beträgt 2599 km !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s