Lachmöwe

Status und Vorkommen

Datenlage Schweiz (ornitho.ch)


Anzahl Beobachtungen der Lachmöwe in Dekaden
Datenquelle und Grafik: www.ornitho.ch | Stand: 10.02.2021

Präsenz 2021 Schweiz


Anteil Beobachtungslisten mit der Lachmöwe
Datenherkunft und Grafik: www.ornitho.ch | Stand: 10.02.2021

Status und Phänologie Schweiz


  • Lokal brütender Jahresvogel mit 560-800 Brutpaaren
  • regelmässiger, häufiger Durchzügler und Wintergast
  • Status Rote Liste: stark gefährdet (EN)

Herbstzug: Ab der zweiten Junidekade erscheinen Alt- und Jungvögel abseits der Brutgebiete. Durchzügler können zu dieser Zeit auch im Jura und in den Alpen auftreten. Einzug und Durchzug nehmen im Juli und August zu (v.a. Vögel der Alpenvorlandpopulation) und überlagern sich mit der Ankunft von Lachmöwen aus dem Ostseeraum. Diese erscheinen gegen Ende November, bei Kaltlufteinbrüchen teilweise erst im Dezember oder Januar. Gleichzeitig vollzieht sich langsam der Abzug eines Teils der einheimischen Population, wobei besonders die Jungvögel wegziehen.

Frühjahrszug: Der Abzug der Wintergäste und der Frühjahrszug beginnen gegen Mitte Februar, gipfeln im März und April und Enden Anfang Mai. Die im Mittelmeergebiet überwinternden Vögel sind an ihrer zart rosafarbenen Unterseite erkennbar. Diese Färbung stammt wahrscheinlich vom Karotin maritimer Krebstiere, das beim Einfetten des Gefieders mit Bürzeldrüsensekret durch den Schnabel verteilt wird. Ab der zweiten Märzhälfte besetzen die ersten Lachmöwe die Brutplätze. Die eigentliche Besetzung der Kolonien fällt meist in den April. Trupps überwiegend immaturer Lachmöwen halten sich während der Brutzeit im Mai und Juni in der engeren Umgebung der Kolonien auf, aber auch ausserhalb der Brutgebiete.

Angaben aus MAUMARY et al. (2007) und (KNAUS et al.(2018).

Winternachweise der Lachmöwe in der Schweiz 2000 – heute


Hellblau = Isolierter Nachweis (an nur 1 Tag)
Dunkelblau = Nachweise nur in 1 Winter aber an mehreren Tagen
Violett = Nachweise in mehreren Wintern (in 5×5 km-Quadraten, für die jeweils im Zeitraum 1. Dezember bis 15. Februar Winternachweise vorliegen)

Durchzug der Lachmöwe in der Schweiz 2000 – heute


Gelb = Isolierter Nachweis (an nur 1 Tag)
Orange = Nachweise nur in 1 Jahr aber an mehreren Tagen
Rot = Nachweise in mehreren Jahren (in 5×5 km-Quadraten, in welchen die Art auf dem Durchzug aufgetreten ist.

Datenherkunft und Grafiken reproduziert mit Genehmigung der Schweizerischen Vogelwarte Sempach | Stand: 15.02.2021
Detaillierte Infos zur Lachmöwe in der Schweiz

Status und Infos Bodensee


  • Jahresvogel
  • lokaler Brutvogel (Vorarlberger Rheindelta, Wollmatinger Ried)
  • Alljährlicher, häufiger Wintergast
Lachmöwe, Ergebnisse Wasservogelzählung 2018/19 am Bodensee
Grafik: Stephan Trösch, Datenherkunft Ornithologische Arbeitsgemeinschaft Bodensee (OAB)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s